Praxis-Tipp Franchise-Vertrieb

Praxis-Tipp Franchise-Vertrieb
Das Zusammenspiel zwischen 4 mehr oder weniger großen Engpässen macht die Partnerakquisition angeblich kompliziert. So höre und lese ich immer wieder.
Dabei ist der Prozess ganz einfach und schnell erklärt. Lassen Sie uns zuerst die 4 möglichen Engpässe benennen: (1) Die liquiditätsorientierte Betrachtung des Werbebudgets, (2) die werbewirksame Darstellung der angebotenen Franchise-Partnerschaft, (3) der effektive Vertriebsprozess mit seinen zwei Aufgaben (1. Starke Interessenten identifizieren und 2. nur diese zur Partnerschaft führen) sowie (4) die kapazitätsorientierte Betrachtung des Arbeitseinsatzes.
Das Werbebudget muss (1) die Anlaufphase bis zum ersten Eingang von Einstiegsgebühren und (2) die Differenz zwischen den Kosten der Partnerakquisition und der Einstiegsgebühr abbilden. Die nachfolgende Kalkulation zeigt eine mögliche Budgetprojektion für den Zugewinn von 10 Franchise-Partnern pro Jahr:
- Sie benötigen jährlich 1.000 bis 1.200 Leads!
- Sie werden im Mittel 30 bis 100 Werbeeuros investieren!
- Sie können die erste Einstiegsgebühr nach ca. 6 bis 9 Monaten einnehmen!
- Sie sollten eine minimale Einstiegsgebühr von 15.000 Euro anbieten!
Dies vorausgesetzt, kann Ihr liquiditätswirksames Werbebudget zwischen 15.000 € und 75.000 € liegen. Das absolute Werbebudget wird wahrscheinlich zwischen 30.000 € und 120.000 € liegen.
Die gute Nachricht: Sie können bei bestem Verlauf mit einer Budgetbelastung von 15.000 Euro 10 Franchise-Partner gewinnen! Zumindest theoretisch. In der Praxis sollten Sie eher mit einer minimalen Budgetbelastung in Höhe von 30.000 bis 50.000 Euro rechnen.
Die Darstellung Ihrer Franchise-Partnerschaft muss vom ersten Tag an professionell und attraktiv sein! Ansonsten sollten Sie ein deutlich höheres Werbebudget einplanen! Was attraktiv bedeuten kann, hat Steffen Kessler vom Franchiseportal kürzlich sinngemäß wie folgt zusammengefasst: Die Franchise-Partnerschaft muss aus der Sicht des Interessenten dargestellt werden und sein berufliches Zukunftsbild bestmöglich treffen.
Die ersten zwei Punkte können Sie nun genauso praktisch angehen wie den Vertriebsprozess und den Personaleinsatz. Dazu lade ich Franchise Geber mit einer Systemgröße von bis zu 25 Franchise-Partnern herzlich zu meinem ersten kostenlosen Erfahrungsaustausch am 13. März 2017 in Bonn ein.
 
Unter folgendem Link vom Felix Peckert erfahren Sie mehr. 

Franchise-Systems Hot Rod Fun wächst auf über 15 Standorte

Aus dem 2012 gegründeten Lizenzsystem Hotrod Citytour ging vergangenes Jahr das Franchise-System Hot Rod Fun hervor.  Bereits vor über zehn Jahren entwickelte Maik Wenckstern motorisierte Miniflitzer, die den Charme von Oldtimern und Seifenkisten vereinen ...

> mehr lesen

Café Röstzeit eröfnet ersten Franchise-Standort

2009 machte in Düsseldorf die erste Kaffeerösterei Röstzeit auf. 2016 folgte der zweite Standort in Hilden. Jetzt eröffnet das Gastronomie-Konzept welches auf Nachhaltigkeit und Geschmack setzt, den ersten Franchise-Standort. Röstzeit-Gründer Jörg Plümacher ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK