Franchisenews der Kalenderwoche 18

04.05.2015
Franchisenews der Kalenderwoche 18

Die „deutsche Franchisebranche auf einen Blick“ hat der DFV vergangene Woche in einer Pressemitteilung zusammengefasst. Darin geht es um den weiterhin stabilen Wachstumskurs der Branche - trotz sinkender Franchisenehmerzahlen. Demnach ist bei der Zahl der Franchisesysteme ein Zuwachs von 8 %, von 994 auf 1.075, zu verzeichnen. Auch der Umsatz konnte ein Plus von 16,9 % auf 73,4 Milliarden verbuchen. Einzig die Zahl der Franchisenehmer ist von 76.500 auf 72.384 gesunken. Diese Entwicklung spiegelt sich im sogenannten Multi-Unit Franchising wieder. Dabei expandieren immer mehr Systeme mit bereits bestehenden Franchisepartnern. Insgesamt lässt sich außerdem erkennen, dass Franchisesysteme im Fitness- und Socialsektor immer mehr an Bedeutung gewinnen, wohingegen beim Handwerk ein Rückgang von vier Prozentpunkten zu verzeichnen ist.

Einen Gastbeitrag unter dem Titel „Franchise- viel besser als sein Ruf“ hat Herr Jochen Ewald im XING Spielraum verfasst. Darin werden  neben der Geschichte des Franchise und der Idee, die dahinter steckt, auch die Vorteile und auch Risiken für Franchisenehmer und –geber analysiert. Dabei kommt er zu dem Schluss, dass die Branche nach einigen Skandalen in der Vergangenheit bei manchen zu Unrecht unter einem schlechten Image leide. Die Tatsache, dass weniger als 20% aller Franchisepartner in den ersten vier Jahren scheitern, wohingegen 80% aller Individualgründer in dieser Zeit aufgeben, liege daran, dass wichtige Punkte wie die Investitionen, Kostenstruktur und die Dauer der Anlaufphase von einem guten Franchisesystem unterstützt werden können ,wodurch das Risiko minimiert wird, erklärt er diese Sichtweise.

Ein spannendes crowdfunding Projekt bieten aktuell das Franchise System Ohlala und die deutsche Mikroinvest an. Anlegern wird die Möglichkeit gegeben den wirtschaftlichen Erfolg des Franchisesystems zu verfolgen und daran zu partizipieren. Ohlala ist Bistro, Café, Pâtisserie und Boulangerie in einem und steht für das typisch französische Lebensgefühl. Der erste Franchisebetrieb soll am 01.08.2015 in München eröffnen. Noch 20 Tage lang besteht die Möglichkeit eines Investements. Dabei liegt die Mindestbezeichnung bei 250 € und das Fundinglimit bei 650.000 €.

Franchise-Systems Hot Rod Fun wächst auf über 15 Standorte

Aus dem 2012 gegründeten Lizenzsystem Hotrod Citytour ging vergangenes Jahr das Franchise-System Hot Rod Fun hervor.  Bereits vor über zehn Jahren entwickelte Maik Wenckstern motorisierte Miniflitzer, die den Charme von Oldtimern und Seifenkisten vereinen ...

> mehr lesen

Café Röstzeit eröfnet ersten Franchise-Standort

2009 machte in Düsseldorf die erste Kaffeerösterei Röstzeit auf. 2016 folgte der zweite Standort in Hilden. Jetzt eröffnet das Gastronomie-Konzept welches auf Nachhaltigkeit und Geschmack setzt, den ersten Franchise-Standort. Röstzeit-Gründer Jörg Plümacher ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK