Modemobil-Franchisenehmer übernehmen Mitbewerber

15.03.2019
Modemobil-Franchisenehmer übernehmen Mitbewerber

Wie das Franchiseunternehmen auf seiner Internetseite mitteilt, hat Modemobil die mobilen Geschäfte des Mitstreiters Lady-Moden aus Zülpich übernommen. Modemobil-Franchisenehmer kümmern sich künftig um die neuen Kundinnen und Kunden. Die Fahrzeuge der Franchisepartner fungieren als mobiler Kleiderschrank mit einem Sortiment von rund 1.000 Teilen. Damit fahren sie unterschiedliche Einrichtungen an wie Altenheime oder Behindertentreffs. Mittlerweile gibt es Modemobil an knapp 30 Standorten in ganz Deutschland, mittelfristig sind laut Webseite rund 50 Standorte geplant. Zum Konzept gehören zudem ein umfassender Service, beispielsweise Änderungen oder eine kostenlose Einzelbestellung und -lieferung.

Quelle

Franchise-Systems Hot Rod Fun wächst auf über 15 Standorte

Aus dem 2012 gegründeten Lizenzsystem Hotrod Citytour ging vergangenes Jahr das Franchise-System Hot Rod Fun hervor.  Bereits vor über zehn Jahren entwickelte Maik Wenckstern motorisierte Miniflitzer, die den Charme von Oldtimern und Seifenkisten vereinen ...

> mehr lesen

Café Röstzeit eröfnet ersten Franchise-Standort

2009 machte in Düsseldorf die erste Kaffeerösterei Röstzeit auf. 2016 folgte der zweite Standort in Hilden. Jetzt eröffnet das Gastronomie-Konzept welches auf Nachhaltigkeit und Geschmack setzt, den ersten Franchise-Standort. Röstzeit-Gründer Jörg Plümacher ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK