Über den Franchise Business Club

 

Der Franchise Business Club wurde 2005 von Jochen Ewald, auf der Basis der XING Gruppe Franchise, ins Leben gerufen. In den letzten Jahren hat sich diese Gruppe zur größten interaktiven Franchisecommunity im deutschsprachigen Raum entwickelt. Im Club auf XING treffen sich alle, die sich dem Franchising verbunden fühlen.

Das Motto im Club lautet Kommunikation verbindet! Nichts ist so wichtig wie die richtige Kommunikation. Wir, dass sind meine Co-Moderatoren und ich, als Initiator des Clubs, haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Kommunikation zwischen den Franchise-Zentralen, deren Mitarbeitern und Franchise-Partnern, Beratern, den vielen Franchise-Interessierten und Existenzgründern branchenübergreifend zu optimieren oder auch erst zu ermöglichen.

Aufgrund vieler Nachfragen hat sich im Lauf der Zeit daraus ein Portfolio aus Dienstleistungen rund um das Thema Franchising entwickelt. Dazu gehört die Empfehlung von Franchisepartnern, die Entwicklung von Franchisesystemen, die Beratung & Beteiligung an jungen Franchisesystemen, sowie ab 2015 auch die Unterstützung bei der Finanzierung von Franchisepartnern und vieles andere mehr, zu dem wir auf der Homepage informieren.

An dieser Stelle möchten wir uns für den Zuspruch und die Unterstützung aus der Franchiseszene bedanken, ohne die wir sicher nicht zu den führenden Kommunikatoren in der Franchisebranche geworden wären.

 

Fragen? Dann klicken Sie HIER und schicken uns eine E-Mail.
21 Prozent der Gründer in Deutschland sind Migranten
Eine Studie liefert überraschende Zahlen über die Gründungsaktivitäten von Migranten. Sie investieren mehr Arbeit und häufiger ihr eigenes Geld in ihre Firmen.
 
Im Jahr 2016 war jeder fünfte Gründer in Deutschland Ausländer oder eingebürgert. Migranten leisten also einen wichtigen, über die Jahre stabilen Beitrag zum Gründungsgeschehen...

> mehr lesen

Stromkunden sollen Anbieter wechseln

Vor kurzem in der Zeitung geslesen. "Die Verbraucherzentrale NRW rät den landesweit rund 400.000 Kunden mit Nachtspeicherheizung, ihren Stromanbieter zu überprüfen." Mit einem Wechsel vom sogenannten Grundversorger zu einem Alternativanbieter ließen sich laut einer aktuellen Stichprobe in den Städten Dortmund, Duisburg, Essen und Köln im Jahr durchschnittlich über 300 Euro Stromkosten sparen, erklärte eine Sprecherin der Verbraucherzentrale...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK